Freitag, 9. Dezember 2022 von 10.00 bis 12.00 Uhr

„Weihnachten – eine archäologische Spurensuche“

Seminar mit Katja Soennecken, Assistenz-Professorin für Biblische Archäologie, LSRS

In der östlichen Provinz des Römischen Reiches wird ein Kind geboren. Seine Herkunft ist einfach. Doch dann verkünden Engel den Hirten auf den Feldern von Betlehem die Geburt.
In diesem Seminar begeben wir uns an die Anfänge des christlichen Weihnachtsfestes: Warum haben die ersten Christen die Erzählungen von der Geburt Jesu so aufgeschrieben, wie wir sie heute kennen? Welche Rolle spielt dabei das Alte Testament? Welches Umfeld der Geburt Jesu lässt sich heute aus der archäologischen Forschung rekonstruieren? Was hat es mit dem Stern über Betlehem auf sich? Und: Wie war das mit den drei Weisen? Welche Rolle spielt der König Herodes?

ORT
Centre Jean XXIII, 52 rue Jules Wilhelm, L-2728 Luxembourg

SEMINARLEITERIN
Katja Soennecken (geb. 1982) ist Assistenz-Professorin für Biblische Archäologie an der LSRS Luxemburg. Sie studierte Klassische Archäologie, Evangelische Theologie und Judaistik in Heidelberg, Berlin, Edinburgh, Münster und Wuppertal; ihre Doktorarbeit in Biblischer Archäologie schrieb sie zum Thema «Kulturelle Umbrüche in der südlichen Levante. Der Übergang von der Bronze- zur Eisenzeit unter besonderer Berücksichtigung des Tall Zirāʿa.»

Anmeldung :

CONTACT


Centre Jean XXIII
52, rue Jules Wilhelm
L-2728 Luxembourg

 

+352 436051-363

Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.

Inscription au Newsletter du CFD

*
*
*
*

Découvrez notre newsletter du mois de mars