Freitag 28. Januar 2022 von 10.00 bis 12.00 Uhr

Von der Schöpfung bis zum Exodus - Mythos oder Wahrheit?

Seminar mit Katja Soennecken, Assistenz-Professorin für Biblische Archäologie, LSRS

Die im Alten Testament gesammelten Mythen gehören zu den Wurzeln der abendländischen Kultur. Sie entstammen einer im Alten Orient weit verbreiteten Erzählgattung, die die Entstehung der Welt und ihre Grundprinzipien erklärte: Warum mühen wir uns mit Arbeit? Weshalb gibt es Jahreszeiten und so viele Sprachen, warum müssen wir sterben und weshalb kommt niemand aus der Totenwelt wieder zurück? Im Alten Testament werden diese Fragen klar auf JHWH als Schöpfer der Welt bezogen. Und dabei häufig entgegen der Ausrichtung der lange vor ihnen bekannten Mythen aus Mesopotamien und Syrien ausgelegt. Welche Weltdeutungen liefern die Erzählungen von Schöpfungsbericht, Sintflut, Turmbau zu Babel oder alttestamentlicher Figuren? Abrahams Blick in den sternenübersäten Himmel mit der göttlichen Verheißung unzähliger Nachkommen oder der Befreiungsakt aus der ägyptischen Knechtschaft unter Führung des Mose: immer sind es zentrale Figuren, die das Verhältnis Gottes mit seinen Erwählten bestimmen. Gab es diese Personen? Lassen sie sich historisch fassen oder gehören auch sie in das Reich der Mythen und Legenden? Wie passen diese Mythen in unser heutiges Glaubensverständnis, wie sind sie theologisch einzuordnen? Kann die Archäologie den Kern von Mythen belegen?

ORT
Centre Jean XXIII, 52 rue Jules Wilhelm, L-2728 Luxembourg

SEMINARLEITERIN
Katja Soennecken (geb. 1982) ist Assistenz-Professorin für Biblische Archäologie an der LSRS Luxemburg. Sie studierte Klassische Archäologie, Evangelische Theologie und Judaistik in Heidelberg, Berlin, Edinburgh, Münster und Wuppertal; ihre Doktorarbeit in Biblischer Archäologie schrieb sie zum Thema «Kulturelle Umbrüche in der südlichen Levante. Der Übergang von der Bronze- zur Eisenzeit unter besonderer Berücksichtigung des Tall Zirāʿa.»

COVIDCHECK INFO

Konferenzen, Fortbildungen und Veranstaltungen, die im Centre Jean XXIII stattfinden, werden im (2G+) CovidCheck-Modus organisiert. Bitte denken Sie an Ihr CovidCheck-Zertifikat.

Les conférences, formations et rencontres qui ont lieu au Centre Jean XXIII sont organisées sous le régime CovidCheck (2G+). Merci de présenter votre certificat CovidCheck. 

CONTACT


Centre Jean XXIII
52, rue Jules Wilhelm
L-2728 Luxembourg

 

+352 436051-363

Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.